Betonsanierung

In jungem Beton ist der Stahl durch die hohe Alkalität des Porenwassers (pH ≥ 12,5) vor Korrosion geschützt. Im Bereich solcher pH-Werte bildet sich auf der Stahloberfläche eine mi- kroskopisch dünne Oxidschicht, die die Eisenauflösung praktisch unterbindet.

Wenn der pH-Wert des Betons durch Karbonatisierung infolge CO2-Auf- nahme auf Werte unter 10 sinkt oder der Chloridgehalt einen kritischen Grenzwert überschreitet, geht dieser „natürliche“ Korrosionsschutz örtlich begrenzt oder über größere Ober- flächen verloren. Ist dieser Zustand erreicht, kommt es bei gleichzeitiger Anwesenheit von Feuchtigkeit (als Elektrolyt) und Sauerstoff (fast immer vorhanden) zur Korrosion.

Da die Korrosionsprodukte ein größeres Volumen beanspruchen als die Ausgangsstoffe, kommt es in der Folge häufig zu Absprengungen des überdeckenden Betons.

 

 

 

 

Betoninstandsetzung

Gepostet von am Apr 29, 2011 in Betonsanierung, leistungen | Keine Kommentare

Betoninstandsetzung

Die Betoninstandsetzung kann vom Korrosionsschutz bis zur Beschichtung in einem Tag ausgeführt werden. Gerade bei kleineren Reparaturmaßnahmen, beispielsweise an Balkonplatten oder -brüstungen, rechnet sich eine zweimalige Anreise zum Objekt nicht. Umso wichtiger ist es, ein schnelles Produktsystem zu haben, dass mit wenigen aufeinander abgestimmten Produkten auskommt und gleichzeitig mit guten Verarbeitungseigenschaften aufwartet. Reinigung Die Reinigung dient nicht nur der Optik. Schmutzkrusten speichern Feuchtigkeit und Schadstoffe und...

mehr